tinyurl und Co. auflösen

Gerade habe ich mich mal wieder in einem Forum über die ganzen ‚tinyurl‘-Links aufgeregt, die sich auch massenhaft bei Twitter finden lassen. Da ein verkürzter und verfremdeter Link (meist) nichts über sein eigentliches Ziel aussagt,  kann er daher theoretisch überall hinführen: Phishing Website oder sogar schlimmeres…

Zum Beispiel führt ‚http://tinyurl.com/33d4ygs‚ hier auf die Seite – ist so aber erstmal nicht ersichtlich. Abhilfe kann das Firefox Add-on ‚Long URL please‚ schaffen. Dort gibt man den verkürzten Link ein und erhält die eigentliche Adresse des Ziels.

2 Antworten auf „tinyurl und Co. auflösen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.