Posts Tagged ‘Raspberry Pi’

Raspberry Pi: Netzwerk konfigurieren

Samstag, März 7th, 2015

HINWEIS: Die nachfolgend verwendeten Konfigurationswerte sind Beispiele und müssen an das vorhandene Netzwerk angepasst werden.

  1. Konfigurationsdatei im Editor ’nano‘ mit ‚root‘-Rechten öffnen:
    sudo nano /etc/network/interfaces
  2. LAN-Schnittstelle konfigurieren:
    iface eth0 inet static
    address 192.168.1.2  #IP-Adresse Raspberry
    netmask 255.255.255.0
    network 192.168.1.0
    broadcast 192.168.1.255
    gateway 192.168.1.1  #IP-Adresse Router
  3. Änderungen an der Konfiguration mit der Tastenkombination <Strg>+<o> speichern.
  4. Den Editor mit der Tastenkombination <Strg>+<x> beenden.
  5. Die Änderungen durch einen Neustart des Netzwerkdienstes laden:
    sudo /etc/init.d/networking restart

Raspberry Pi: Firmware aktualisieren

Samstag, März 7th, 2015

Gelegentlich kann es erforderlich sein, die Raspberry Pi Firmware zu aktualisieren. Die Firmware liegt beim Raspberry Pi auf der SD-Karte und wird beim Starten geladen.

  1. Falls noch nicht erfolgt, „rpi-update“ installieren:
    sudo apt-get install rpi-update
  2. Herausfinden, welche Firmware-Version installiert ist:
    uname -a
  3. Firmware aktualisieren:
    sudo rpi-update
  4. Raspberry Pi neustarten, damit die aktualisierte Firmware geladen wird:
    sudo reboot
  5. Akualisierte Firmware-Version anzeigen lassen:
    uname -a

Raspberry Pi: Übersicht wichtiger Befehle

Montag, Juni 18th, 2012
  • Konfiguration starten:

sudo raspi-config

  • Tastaturlayout manuell konfigurieren:

sudo dpkg-reconfigure keyboard-
configuration

sudo dpkg-reconfigure locales

  • Paketeliste aktualisieren, jeweils vor upgrade und dist-upgrade durchführen:

sudo apt-get update

  • aktuelle Pakete installieren:

sudo apt-get upgrade

  • aktuelle Pakete installieren und alle Abhängigkeiten aktualisieren:

sudo apt-get dist-upgrade

  • Midnight Commander (mc) installieren:

sudo apt-get install mc

  • grafische Benutzeroberfläche LXDE starten:

startx

  • System neu starten:

sudo reboot

  • System herunterfahren:

sudo shutdown -h now